Kinder und Jugendliche am IPFO

 

In dieser Serie stellen unsere Teammitglieder für sie wichtigen Inhalt dar.

Remo Buess

Remo_Buess.jpg

Festival Direction, Organization Committee
Photographer
remo@ipfo.ch

www.remobuess.com

Kunstlupe

 

Mir persönlich ist es ein Anliegen, dass wir beim IPFO die Fotografie nicht nur als "Hey, ich hab ne Kamera, lass uns damit Spass haben" vermitteln. Klar, Spass soll es unbedingt machen, aber die Fotografie soll auch ein Instrument sein, um Geschichten zu erzählen – ja sogar Geschichte zu schreiben oder zu ändern.
Im Moment erreichen uns zum Beispiel täglich Bilder von den Protesten in Hongkong, welche die brutale chinesische Macht aufzeigen. Oder Bilder aus Syrien, welche uns nicht vergessen lassen, welch menschliche Tragödie da täglich stattfindet.

Um auf ausgestellte Bilder und deren Geschichten gebührend eingehen zu können, bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Olten kostenlose Führungen durch unsere Ausstellungen an. Am Samstagmorgen kommen auch unsere jüngsten Gäste auf ihre Kosten: In der Kunstlupe können Kinder, vom Kindergarten bis zur 6. Klasse, selber auf Entdeckungstour gehen und einiges über Fotografie lernen. Unser Partner Fujifilm spendiert dafür extra Kameras, die sie dann (als nächste Generation angehender Profi-Fotografen?) gerne nach Hause nehmen können.

Schülervortrag mit Marco Grob

 
Justin Bieber by Marco Grob

Justin Bieber by Marco Grob

Am Freitagnachmittag gibt es für Klassen die Möglichkeit, im Stadttheater Olten einen Vortag von Marco Grob zu hören. Er erzählt uns von seiner Motivation, seinen Schwierigkeiten und Erlebnissen auf dem Weg von Olten nach New York. Auch dieser Vortrag ist für Klassen kostenlos. 

Interessierte Klassen können sich bei remo@ipfo.ch anmelden.

Paul MerkiKommentieren