ABOUT IPFO

 

“One’s visual language is not something that manifests overnight. It develops organically over a life-time. The shifts can be so subtle as to be virtually imperceptible and, at times, will come to fruition so rapidly, and with such force, that the profundity is all-consuming. That is life's works.”



Dan Winters

Dan Winters
 

AUSGANGSLAGE
Vom 25.–27. August 2017 wird in Olten das erste internationale Photo Festival der Schweiz stattfinden. Ins Leben gerufen wird der 3-tägige Event vom Schweizer Fotografen Marco Grob, Paul Merki, ehemals Light + Byte, Creative Director Charles Blunier und dem Fotografen Remo Buess. Alle arbeiten seit über 25 Jahren zusammen und haben bereits zahlreiche Projekte realisiert.

Ziel des Festivals ist es, dem Publikum einmalige Einblicke in das Schaffen von international tätigen Top-Fotografen zu ermöglichen. Die Menschen sollen hautnah erleben was sie bewegt, inspiriert und vorantreibt. Das Präsentieren von Bildern in Form einer Ausstellung steht dabei nicht im Vordergrund.

Das Programm wird hochkarätig. Alle Keynote Speaker haben eine internationale Reputation und arbeiten für weltweit renommierte Kunden und Verlagshäuser (wie z.B. New York Times, National Geographic, Geo, Washington Post, etc.). 
So wird dem Publikum garantiert, absolute Ausnahmekünstler zu erleben.

Neben den Vorträgen werden Workshops, Seminare und Portfolio Reviews durchgeführt. Letztere sollen vor allem jungen Nachwuchsfotografen die Gelegenheit bieten, die Arbeiten mit den Besten ihres Fachs zu besprechen.

HINTERGRUND
In einer Zeit der stetigen Bilderflut, sehen wir viele Bilder, welche uns an duzende andere, bereits existierende Bilder erinnern. Ein Grossteil der Bildproduktion stammt heute nicht mehr nur von Menschen, sondern auch von Maschinen. Und die Menschen, die fotografieren, sind dank der Demokratisierung der Fotografie und dem technischen Fortschritt nicht mehr nur professionelle Fotografen, sondern es hat sich ein Segment der ambitionierten Amateurfotografie entwickelt.

Qualität ist dabei ein wichtiges Merkmal der Differenzierung inmitten der Breite von Möglichkeiten und Konkurrenz. Der Weg zeigt die Qualität der Arbeit auf: man befasst sich intensiv mit einer Thematik, spezialisiert sich auf eine „Nische“, geht ans Limit, geht in die Tiefe – der Fotograf sucht sich einen Weg bessere Qualität herbeizuführen. Der Kontext, die Hintergründe werden für Fotografen entsprechend wichtiger, auch für das kritische Publikum.

So zeigen also nicht nur Bilder ihre eigene Story auf, auch die Fotografen haben ihre eigene Story zu den Bildern zu erzählen. Und über diesen Weg reden unsere Fotografen.

Storytelling also als Schlüssel zum Wiedererfahren des Sehens.

 

SITUATION
From August 25–27, 2017, the first international Photo Festival of Switzerland will take place in Olten. The initiators of this 3-day event are the Swiss photographer Marco Grob, the Creative Director Charles Blunier, Paul Merki, previously Light + Byte and photographer Remo Buess, Olten. They have been working together for more than 25 years and have already realized numerous projects.

The aim of the festival is to allow the public a unique glimpse into the behind-the-scene work of first-rate photographers who are active on international stages. People will have the opportunity to experience at close hand how they are motivated, how their inspirations influence them in producing such compelling work.

The program is first class. All keynote speakers are remarkable first-rate photographers and people working internationally in this steadily evolving industry, they have worked for leading global clients and publishers (e.g. New York Times, National Geographic, Geo, Washington Post, etc.). Thus, the public can be assured that they will be experiencing the most outstanding artists in their field.

In addition to the keynotes, we organize workshops, seminars and portfolio reviews. Especially the reviews might be the best thing to happen to the career of young up-and-coming photographers. When do you ever get the chance to discuss your work with a top-class international professional?

BACKGROUND
Quality is an important distinctive criterion of differentiation in the midst of a flood of images. In times of plenty of photos we see every day, to which not only machines contribute, but also ambitious amateur photographers play amongst professional ones. A criterion of differentiation which can be expressed through showing the way of how such outstanding quality was achieved, which difficulties were coped with and how one went to the limit. Therefore, the background, the context and storytelling are important for the photographers and also the critical audience.

Not only images express their own story, you get the chance to hear the photographers story to the picture.

Storytelling as a key to re-experience seeing.